Urbaner Stadtheld: Der Balkon

Wenn man in einer überteurten, gentrifizierten Stadt wie München wohnt, eine große Leidenschaft fürs Reisen pflegt, dem Shopping nicht wirklich abgeneigt ist und dabei nicht gerade Krösus ist, hat man mehrere Möglichkeiten. Enweder man kratzt sein ganzes Geld fürs Wohnen zusammen und kann dann aber nicht wirklich viel anderes erleben (andere), oder man beginnt einfach, die kleinen Dinge zu schätzen (ich). Ich erfreue mich mittlerweile an Dingen, über die meine Freunde aus der Heimat oder anderen Städten nur müde lächeln können. War ich früher als Jugendliche eher so semi-motiviert auf der riesen Terasse meiner Eltern rumgesessen, ist ein Balkon für mich jetzt schon fast Luxus und ein großer Altagsheld.

(Mehr Helden gibts hier.) Was im Sommer der Balkon, ist im Winter übrigens für mich die Badewanne. An beiden Orten kann man mit einem Glas Wein in der Hand und Kerzenschein entspannt den Feierabend genießen. Ich freue mich immer schon im Januar auf den Tag, an dem ich den Balkon für den Frühling/Sommer fertig mache. Und auch wenn der Balkon Mini-Klein ist, macht er mir immer große Freude. Er ist die Vergrößerung nach draußen und bringt die Natur in die Wohnung, eine Oase in der Großstadt. Frische Kräuter zum Kochen und eine schöne Deko, das sind die zwei Dinge, die er jedes Jahr haben muss. Dieses Wochenende war es wieder soweit. Der Vorteil an so einem kleinen Balkönchen ist ja auch, dass man mit wenig Aufwand recht schnell ein schönes Ergebnis bekommt. Deswegen ist der Balkon-Tag für mich auch kein Arbeits- sondern auch  immer ein Entspannungs-Tag.

Ich habe mir beim Depot erst online ein paar schöne neue Dinge rausgesucht, und dann die Blumen-Farben dazu überlegt. Die grauen Blumenkübel im Beton-Look haben es mir irgendwie angetan, und weil vom letzten Jahr noch weiße und graue Übertöpfe da waren, habe ich mich für die weiß/graue Deko mit blauem Teppich entschieden. Wie ich finde passt das super zu roten Blumen. Lange habe ich ja auf rote Balkonbepflanzung verzichtet, weil ich immer an die  spießigen Geranien-Kästen der 80ger Jahre denken musste. Aber dieses Jahr hatte ich total Lust auf rot und die Kombi mit Windlichtern und weiß finde ich gar nicht spießig sondern elegant und sie macht auch ein bißchen mediterrane Urlaubsstimmung. Habt ihr auch schon euren Balkon fertig für die Außensaison? Was gefällt euch dieses Jahr an Deko und Farben? Einen schönen Dienstag euch allen! lg*thea

 

Advertisements