Happy Birthday to me // Wünsche und Inspirationen

So ihr lieben! Jetzt ist es offziell vorbei mit der schüchternen, bescheidenen Neu-Blogger-Göre (klick). Denn das hier ist ein egoistischer und egozentrischer Blogpost, der hauptsächlich meiner eigenen Person Nutzen stiften wird. Dennoch ist er auch bei euch zur Befriedigung niederer Instinke wie Neugierde und Voyeurismus bestend geeignet, beziehungsweise für die Intellektuelleren unter uns können wir es auch Inspirationsquelle nennen;-) Denn wenn man ganz aus dem Stehgreif gefragt wird, was man sich zum Geburtstag wünscht, fällt einem ja oft nix ein. Und wenn man als Freundeskreis vor einem bald anstehenden Geburtstag brainstormt, über was die Person sich freuen könnte, fällt einem ja auch oft nix ein. Und da demnächt bei mir mal wieder eine Schnappszahl ansteht, und die Mutter schon fleißig Verandhauskataloge wälzt (wobei der Pulli echt schön ist, Mama ;-) und ich Lust auf Collagen hatte, gibts jetzt von mir ein paar Wünsche. Natürlich sind das ziemlich viele, aber wie hat meine Mama damals gesagt: „Kind, WÜNSCHEN darf man sich alles“ (Das war übrigens die abschließende Antwort auf die typische „Mama, ich will ein Pony-Diskussion“) Und genauso wie damals werde ich es überleben, wenn kein Pony Urban Outfitters Teppich vor der Türe steht. Alle Bild und Bezugsquellen sind im Text unter den Collagen verlinkt.

Genau dieser Teppich (Urban Outfitters) wurde mir mittels personalisierter Werbung angezeigt, dafür ich bin ja das perfekte Opfer. Der letzte Wohnzimmerteppich befindet sich nämlich fest in Hasenhand und das Muster würde so gut zur schokobraunen Couch passen. Darauf könnte ich mich dann ganz dekorativ passend im korallefarbenen Pulloverkleid  aalen (Asos). Ebenfalls dringend benötigtes Interieur ist eine Nachttischlampe. Nach einer drei monatigen Trauerphase habe ich schlussendlich akzeptiert, dass meine liebevoll runtergehandelte und importierte Lampe vom Istanbuler Basar nun endgültig Schrott ist. Und weil ich jetzt keine Lust mehr auf den weit entfernten Lichtschalter habe, dafür umso mehr auf cleaneres Design, fände ich diese Z-Lampe ganz entzückend (TakaTomo). Und statt Geburtstagsblumen (die ich trotzdem liebe) hätte ich eine alternative Idee: Zimmerpflanzen. Ich bin ein großer Fan der Urban Jungle Bloggers und habe beim regelmäßigen Bestaunen der Fotos so richtig Lust auf mehr grün um mich. Vor dem allumfassenden Sukkulenten-Trend (Bildquelle: Pflanzenfreude.de) kann ich mich auch nicht erwehren. Also her mit den fettblättrigen Grünlingen! Katkeen und Farne finde ich übrigens auch ganz nett. Außerdem würde ich gerne eine Rennaissance des Ableger-Tauschens ausrufen. Also wenn jetzt jeder dem Urban Jungle Trend erliegt und immer, wenn er wo eingeladen ist,  so nen Ableger der eigenen Pflanzen mitbringt, wäre das doch ne lustige Angelenheit. (Erinnerungen an den Hausfrauenternd der 90ger „Herrmann-Kuchen“ verdränge ich mal ganz schnell). Aber bis zur hauseigenen Sukulenten-Produktion müssen wir die neuen Mitbewohner ja noch stilvoll einkleiden, zum Beispiel in mit den Töpfen von Bloomingville oder Tine K home in schwarzrosa, und weiß  (Bertine).

Und wer jetzt angenervt von dem ganzen Kommerzzeug ist, dem sei gesagt: Auch wenn mir oben genannte Dinge sehr gut gefallen, gibt es ja noch die Geschenk Evergreens. Und da bin ich glaube ich nicht alleine. Liebe Herren der Schöpfung, wenn ihr keine so egoistische und egozentrische Freundin wie mich habt, die einfach in dieses Internet schreibt, was man ihr kaufen kann, und ihr am rumgrübeln seid, lasst euch eines gesagt: Man muss nicht immer was kaufen! Unternehmt was mit ihr! Ist doch ganz einfach oder? Ich für meinen Teil freue ich mich immer über Quality-Time mit meinen liebsten. Ob das ein Ausflug in die Natur, Wellness oder mal was Kulturelles ist, eigentlich egal. OK bei der Kultur sollte es vielleicht etwas kurzweiliges sein ;-) Außerdem gibts bei mir noch was, das immer geht: Bücher! Auf meiner to read Liste stehen gerade oben: Zwei Bücher über Vietnam, weil ich da ja bald hinfahre (Das Mädchen hinter dem Foto und Der stille Amerikaner) sowie Winter der Welt, weil ich den ersten Teil schon verschlungen habe. Eva schläft soll auch ein schönes Buch sein, das ich Lesen möchte genauso wie Wir sind doch Schwestern. Habt ihr auch so Sachen, über die ihr euch immer freut? Falls euch der Beitrag gefallen hat, kann ich ja auch mal über eine Weihnachts-Inspirations-Liste nachdenken. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend! *thea

Advertisements

7 Kommentare zu „Happy Birthday to me // Wünsche und Inspirationen“

  1. Ich will beim Ableger-tauschen mitmachen! Biete Aloe Vera, die passt doch ganz gut in die Sukkulenten-Kakteen-Familie…

  2. Ich hab hier voll sie ablegerschwemme, die alle ein neues zuhause suchen um dort weitere ableger zu produzieren :-) Ich hatte immer angst die irgendwo mithinzubringen, wusste net ob das gut ankommt ;-)

    1. du bist quasi sowieso die pionierin des urban jungle trends ;-) deinen aloe vera ableger habe ich immer noch ;-)) ja ja ja immer mitbringen, kommt zumindest bei mir voll gut an ;-) lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s