Outfit // Summercoat

Outfit - SummercoatEs ist mal wieder soweit: Ich habe Lust auf einen Outfit-Post jipieh!  Und während die Hitzewelle uns Sommerkleidchen und Bikinibilder in die Timeline spült, fängt die olle jetzt mit nem Mantel an, na toll! Super zielgruppen und saisonal abgestimmter Blog, haha. Aber es handelt sich ausnahmsweise mal nicht um Bilder, die ich vor Wochen geschossen habe und auch nicht um eine vorgezogene Herbstvorschau. Dieses Outfit habe ich gestern abend im Biergarten ausgeführt und es ist mein aktuelles Lieblingsoutfit. Ich kombiniere den Mantel nämlich gerne mit einer leichten Bluse, Shorts und Espandrilles. Und zack sieht’s gleich sommerlicher aus und fühlt sich auch so an.

summercoat 2

Als die Mädels von Amazed vor ein paar Wochen diese Outfit-Inspiritation gepostet hatten, war ich sofort verliebt. Und dachte aber auch – so wie im Post geschrieben – dass bei uns ja sowieso nie Wetter für so eine Kombi ist – da fällt einem irgendwie nur Herbst in New York oder so unrealistisches Zeug ein. Dann war es im Mai zwei Wochen arschkalt und der Dauerregen hat München nicht mehr losgelassen und ich war der Meinung, dass ich jetzt unbedingt sofort einen Trenchcoat brauche (siehe hier). Einen richtigen Regenwetter-Trench habe ich zwar nicht gefunden, aber diesen leichten, langen Mantel wollte ich dann einfach nicht mehr zurückschicken. Und da ich sowieso unheimlich gerne Shorts trage, habe ich die Kombi gleich mal ausprobiert.

Summercoat 6

Und ich muss sagen: So unpraktisch wie befürchtet ist das Outfit gar nicht! Da der Mantel super leicht ist, lässt er sich über die Handtasche hängen – oder gleich in eine größere reinstecken und man hat eine tolle Kombi für einen lauen Sommerabend. Also für Weinfestbesuche, Barterrassen oder Biergärten ist das ganze eine durchaus praktische Angelegenheit. Der Mantel ist auch  leichter und weniger sperrig als eine Lederjacke oder ein Blazer. Nur beim Radeln muss man ein bisschen aufpassen – aber da habe eine parktische Lösung gefunden: Ich knote den Mantel einfach auf Hütfhöhe an den vorderen beiden Enden zusammen und schon wedelt da nix um die Speichen.

Summercoat 7

Fehlt nur noch die Sommerbräune an den Beinchen. Aber dafür gibts ja jetzt die Hitzewelle. Bleibt noch uns allen tolle Sommertage, laue Abende, kühle Erfrischungen und gute Laune zu wünschen!

PS. Die Bilder hat Mr. X gemacht, der eigentlich gar nicht so gerne fotografiert – und manche sind leider etwas unscharf geworden aber wegen dem Abendlicht und dem roten Klinkerhaus, weil der Mantel so schön weht und mein Pony nur alle Schaltjahre so sitzt, haben sie mir trotzdem so gut gefallen, dass ich sie unbedingt bloggen wollte.

Summercoat 5
Warum läuft mein linker Fuß hier irgendwie in eine andere Richtung als ich..?

PPS. Wer jetzt denkt: Die Hose hätte sie auch mal bügeln können – hab ich. Aber ich bin irgendwie unfähig. Die Handtasche hat übrigens auch einen hübsches Autogram von August, dem Kaninchen. Aber das ist glücklicherweise von der Bluse bzw. dem Mantel verdeckt ;-)

Summercoat 1Bezugsquellen: Mantel: Only, Bluse: SJ Paris, Shorts: Selected femme (von letztem Jahr), Schuhe: Cox, Brille: Escada (vorletztes Jahr) Tasche: Vintage. Die Kette ist von meiner lieben Freundin Dani, die einen tollen Dawanda-Shop hat. Übrigens bekommt ihr da heute 20% Rabatt mit dem Code „Urlaubszeit“.

Advertisements