Fasching im Kopf // Fragen, die die Welt nicht braucht – oder vielleicht doch?

Fragen im KopfSchon länger kam keine Kolumne mehr von mir – nach einem tiefsinnigen Artikel ist mir gerade irgendwie nicht zu Mute – aber etwas Geirnmüll ist doch genau wie Random Facts immer wieder unterhaltsam. Diese kleine Sammlung verschiedener Fragen, die mir in der letzten Zeit mal irgendwann mal durch den Kopf gegangen sind, passen wie ich finde auch gut zum Namen meiner Kolumnen-Kategorie „Gehirnfasching“ und ich dachte ich sammle mal diese Nicht-Erkenntnisse, bis ein Blogpost  zusammen kommt, ganz nach dem Motto: Zack im Internet- haste wieder Platz auf der Platte oder so ;-) Die Antwort ist für mich und die Rest-Welt eigentlich mehr oder weniger unwichtig, daher war ich auch zu faul danach zu googlen oder sie mir selbst zu geben.  Wer also Lust hat, sie mir zu beantworten ist herzlich willkommen das in den Kommentaren zu tun – ebenso freue ich mich über euren Gehirnmüll, falls es ihn gibt und ihr ein Ventil  braucht – gerne auch in Form eines Blogposts. Also los damit:

1.) Wenn Hillary Clinton Präsidentin wird, sich einen heißen Praktikanten einstellt und mit dem dann was anfängt – wäre das eher feministisch, sexistisch oder beides?

2.) Bin ich ein spaßbefreiter Spießer oder ne coole Socke, wenn ich ein Schild bastle und an meinem Fahrradkorb anbringe, auf dem steht „Dieser Fahrradkorb ist kein Mülleimer – schmeißt euren Dreck doch bitte woandershin“ ?

3.) Warum gibt es täglich Menschen, die mir auf Instagram folgen um mir einen Tag später doch nicht mehr zu folgen? Lasst es doch gleich?

4.) Gibt es eigentlich annähernd so viele Kriminalfälle im echten Leben wie fiktive? Ich meine, wenn man die ganzen Thriller und Krimis in Kino, TV und Büchern zusammenzählt und die Fälle im echten Leben, welches Verhältnis würde da wohl rauskommen?

5.) Diese Frage ist kein Gehirnmüll sondern kam in einer interfamiliären E-Mail Konversation zum Thema Zahnzusatzverischerung auf und sie regt nicht nur mich, sondern auch meine Schwester auf: Warum gibt es eigentlich noch das Bonusheft? Dass ein Papier-Stempelheft im Jahr 2016 der einzige Nachweis für Arztbesuche sein soll, während man gleichzeitig eine Chipkarte mit sich rumträgt die jedesmal eingescannt wird, ist in Zeiten von NSA Skandal und Co doch irgendwie lächerlich, oder?

6.) Warum kann ich meine eigene Handschrift nicht lesen?
OK – der Grad der Entzifferung wird erheblich gesteigert mit der Zeit, die ich zum Schreiben habe – aber ganz ehrlich: Warum kann ich meine eigene Handschrift nicht lesen, wenn ich schnell was mitschreiben muss? Vermutlich großer Grundschul-Fail kombiniert mit den Folgen der Digitalisierung ….

7.) Haben IS-Terroristen eigentlich auch so banale Probleme wie Heuschnupfen?

8.) Warum ist auf der Verpackung meiner Kräcker vom Aldi – pardon meiner „Bio-Gourmet-Knusperscheiben“ ein kleiner roter Störer mit der Aufschrift „… Mit Liebe gebacken?“ Ich meine, denken die, es gibt da jemanden auf der Welt, der aus reiner Nächstenliebe jeden Tag in die Keksfabrik marschiert und da mit viel Gefühl den Knopf auf der Maschine bedient und Aldi Kräcker backt – bzw. jemanden der das glaubt? Mir wäre ein „mit fairer Entlohnung gebacken“ irgendwie lieber…

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Wochenstart…irgendwie ist mir grad nach einem Campari-O… Das bedeutet, der Sommer ist nicht mehr fern…dideldum, dideldei ;-) Schönen Montag Abend noch,

*thea

Advertisements