Karma Konsum // Fair Fashion Summer-Outfit

Fair fashion summer outfit header2Liebe Municorn-Freunde, die letzten Tage war es auf meinen Social-Media Kanälen still. Irgendwie haben mir die schrecklichen Ereignisse die Sprache verschlagen. Zunächt wollte ich mich bewusst nicht sofort öffentlich äussern und erstmal die Ermittlungen abwarten. Mit etwas Abstand habe ich dann einen sehr langen und persönlichen Text geschrieben, was diese Nachrichten mit mir gemacht haben und was meine persönliche Erfahrung mit Ängsten vor Dingen, die nicht in unserer Macht stehen, damit zu tun hat. Irgendwie war ich mir dennoch unsicher, ob ich die richtigen Worte gefunden habe. Und obwohl der Beitrag eigentlich ein Plädyoer gegen die Angst ist, habe ich dann doch nicht den Mut gefunden, ihn zu veröffentlichen. Vielleicht werde ich ihn euch so – oder in einer abgeänderten Form irgendwann noch zeigen. Dennoch konnte ich nicht gleich zur Tagesordnung übergehen und Dinge aus meinem Alltag posten.

Daher noch ein paar Worte in Kürze zu diesem Thema: Viele Nachrichten haben mich auf verschiedenen Wegen am Freitag und den Folgetagen erreicht, ob es mir gut geht – danke, dass ihr an mich gedacht habt. Ja – ich habe zum Glück keinen Verlust in meinem persönlichen Umfeld erlitten. Wie gesagt war mir nur nicht nach Bloggen. Dennoch möchte ich mir von keinem Extremisten und Terroristen – egal ob mit politischem oder persönlichem Motiv Angst einjagen lassen. In unserem Land kann man bestimmt einiges verbessern – trotzdem läuft in unserer Gesellschaft nicht alles falsch. Panikmache, Hetze und Populismus haben noch nie geholfen und helfen jetzt auch nicht. Dennoch ist es schockierend zu sehen, dass die Welle der Gewalt in der Welt nicht weniger wird – und nun auch zu uns kommt. Wir dürfen uns nicht unterkriegen und einschüchtern lassen. Mir bleibt nur übrig, im kleinen meine Werte weiter zu leben und mich nicht auf ein Niveau des Hasses hinunterziehen zu lassen. Ich glaube, aufeinander aufpassen, Stimmungen wahrnehmen, aufmuntern, Mitmeschen unterstützen und Respekt voreinander leben, ist der bessere Weg.

Fair fashion summer outfit2

Und damit kommen wir zum eigentlichen Thema dieses Artikels zurück – denn bewusster Konsum gehört für mich auch ein stückweit dazu, die Welt ein bisschen besser zu machen. Darauf zu achten, dass Menschen fair entlohnt werden und gut von ihrer Arbeit leben können – egal wo auf der Erde sie sich befinden.

Fair fashion summer outfit11

Wie ihr wisst, (siehe hier) versuche ich seit einiger Zeit auf Kaufräusche in den üblichen Ketten zu verzichten und insgesamt weniger zu kaufen, beziehungsweise nicht mehr „Fast Fashion“ zu konsumieren. Ich kaufe mehr Second Hand oder im örtlichen Einzelhandel und achte auf eine faire Produktion. Das gelingt mir nicht immer, aber mittlerweile immer öfter. Und da dieses Outfit nur aus Teilen besteht, die diesen Regeln entsprechen, yay!, habe ich Mr.X gebeten, ein paar Fotos von mir zumachen. Irgendwie sind die Bilder in der Auflösung etwas schlechter und unschärfer geworden als sonst, auch wenn es die gleiche Kamera ist – aber ich wollte sie dennoch nutzen.

Fair fashion summer outfit10

Ich muss bei dem Anblick immer auch ein bisschen schmunzeln. Denn wenn mir vor ein paar Jahren jemand erzählt hätte, dass ich mich auf dem Weg zur Ökotussi befinde und Bilder von mir in einem Kaftan und Birkenstock-Schuhen ins Internet stelle, hätte ich ihn wahrscheinlich ausgelacht. Aber wir befinden uns in 2016 und Mode, die qualitativ hochwertig und fair produziert ist, muss nicht hässlich sein.

Fair fashion summer outfit7

Der Kaftan ist eigentlich ein Strandkleid des Berliner Labels Folkdays, auf das ich durch Instagram aufmerkam geworden bin. Ich war neugierig und bin bei ihrem neuen Laden in Kreuzberg bei meinem letzten Berlin-Besuch vorbeigeschlendert. Sie vertreiben aber auch online ihre qualitativ hochwertigen und fair produzierten Sachen aus aller Welt. Der Kaftan wurde zum Beispiel von einem sozialen Unternehmen in Indien produziert. Neben Mode gibt es auch noch Wohnaccessoires und Schmuck. Meine Sonnenbrille kommt vom österreichischen Brillendesigner Andy Wolf. Das Unternehmen designt und fertigt seine schönen und durchaus auch mal extravaganten Brillenmodelle direkt in Graz, gefunden habe ich sie bei meinem Stamm-Optiker in der fränkischen Heimat. (Die Brille in Würzburg, sehr zu empfehlen)

Fair fashion summer outfit9

Dazu trage ich, wie erwähnt, Sandalen von Birkenstock. Die haben ja in den letzten Jahren ein modisches Comeback erfahren und auch ich bin letztendlich auf den Zug aufgesprungen. Beim ersten Tragen hatte ich direkt auch einen Flashback in die Sommer meiner Kindheit in pinken Birkenstocksandalen, denn das Fußbett hat immer noch das gleiche Tragegefühl wie damals. Die ersten Tage hatte der Fuß richtig Arbeit. Birkenstock produziert direkt in Deutschland. Auch auch in einem hübschen Lädchen in der Heimat gekauft. (Mainglück Würzburg).

Fair fashion summer outfit12

Die Handtasche habe ich mir zum letzten Geburtstag gewünscht. Sie ist von dem nachhaltigen Label Matt & Natt aus Kanada und besteht aus veganem Leder, für dessen Produktion recycelte Plastikflaschen verwendet werden. (Für mich die faire und vor allem günstigere Alternative zur Celine Trio ;-) Und die Leggins kommt, wie fast alle Basics, die ich im letzten Jahr gekauft habe, vom Online-Shop Grundstoff.net. Ein praktischer Tipp für Basics – nicht nur fair in der Produktion sondern auch preislich.

Fair fashion summer outfit5

Da der Sommer dieses Jahr irgendwie nur tageweise auftritt, habe ich das Strandkleid etwas zweckentfremdet und im Schichtlook getragen. Im Herbst werde ich das ganze bestimmt noch weiter entwicken, denn ich stelle mir den Kaftan auch super zu einem dicken, schwarzen Strickschal, Cardigan und Boots vor. Aber bis dahin ist es ja noch etwas Zeit und es stehen mir auch noch zwei Wochen Sommerurlaub in Südeuropa bevor, wo das Teil hoffentlich auch am Strand zum Einsatz kommt.

Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende, ohne düstere Gedanken dafür mit viel positiver Energie. Alles liebe,*thea

Fair fashion summer outfit3

Advertisements