Mein liebster Badeplatz: Seehausen am Staffelsee

Wenn mein Herz in Spanien wohnt, wohnt meine Seele am Staffelsee. Der Staffelsee und ich haben eine ganz besondere Verbindung. Und das ohne, dass irgendetwas emotionales oder wichtiges in meinem Leben dort passiert wäre. Es ist einfach eine magische Anziehungskraft, die dieses Fleckchen Erde auf mich ausübt. Ich weiß noch, als ich ihn das erste Mal gesehen habe: Ziemlich genau vor neun Jahren. Ich war Diplomandin und saß im Regionalexpress nach Garmisch, weil ich dort bei einem Event meine Kollegen unterstützen sollte. Am Fenster zog die schöne Landschaft Bayerns vorbei und plötzlich sah ich einen wunderschönen See vor der immer näher kommenden Bergkulisse.

Ich war noch relativ neu in München und hatte auch einen solchen zugreisten Freundeskreis und kannte mich dementsprechend schlecht aus. Schnell habe ich rausgefunden, dass der See Staffelsee heißt. Bis ich endlich mal einen Ausflug dorthin unternommen hatte, sollte es jedoch noch bis zum Sommer 2010 dauern. Ich kannte mich nicht aus, wusste nicht was und wie überhaupt vor Ort ist und hatte kein Auto. Blöd, dass ich mich von sowas habe abschrecken lassen, denn man braucht überhaupt kein Auto um da hin zu kommen. Hätte ich besser aufgepasst, hätte ich die Bahnhöfe in Uffing und Murnau am Staffelsee bemerkt.

Mittlerweile habe ich schon viele schöne Orte am Staffelsee besuchen können und der Zauber ist geblieben. Ich habe auch meine Familie mit dem Staffelseefieber infiziert und 2012 haben wir den 60. Geburtstag von meinem Papa dort gefeiert – weitere Familientreffen am See folgten. Und weil man immer gute Badeplätze kennen sollte, habe ich gedacht, es wird mal Zeit für einen Staffelsee-Tipp auf dem Blog. Ich habe alle Strandbäder durchprobiert und hier kommt mein absoluter Liebling: Das Strandbad in Seehausen. Es hat meiner Meinung nach den tollsten Bergblick und ist auch mit dem Zug zu erreichen – der Fußmarsch vom Murnauer Bahnhof ist leicht machbar. Auch mit dem Auto ist es meistens nicht ganz so stressig wie an den einschlägig von Münchnern befahrenen Seen.

Die Gegend rund um den Staffelsee heißt übrigens „Das blaue Land“ und der Name trifft es wirklich. Die blau grauen Berge im Hintergrund, der bayerisch weiß blaue Himmel und der See – wunderbar. Heute Nachmittag ist es endlich wieder soweit und meine Seele darf nach viel zu langer Pause an ihren magischen Platz zurückkehren. Ich hoffe, der Plan wird auch in die Tat umgesetzt. Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und hoffe, ihr könnt die Temperaturen ohne Unwetter genießen.

 

Advertisements